[ 5. Oktober 2020 ]

„Das passt prima zu Euch!“

Lisa und Felix Hoffmann aus Sechshelden sind das Haigerer Hessentagspaar

„Wir sehen uns“, scherzte Stadtverordnetenvorsteher Bernd Seipel. Das stimmt: Lisa und Felix Hoffmann aus Sechshelden werden in den kommenden Jahren sehr oft in Haiger und darüber hinaus in Erscheinung treten, denn sie repräsentieren die Stadt als Hessentagspaar. Bürgermeister Mario Schramm und der Stadtverordnetenvorsteher Bernd Seipel präsentierten das Paar jetzt im Stadtparlament.

„Wir sind hervorragend aufgestellt – das ist das richtige Paar!“, zeigte sich Rathaus-Chef Schramm überzeugt. Haiger sei im Frühjahr 2022 „zehn Tage lang die Hauptstadt von Hessen“, und da spiele das Paar eine wichtige Rolle. „Ich bin sehr froh, dass sich Lisa und Felix Hoffmann beworben haben – mit einem so tollen Paar feiern wir den Hessentag noch lieber“, erklärte Schramm und bat um die Rückendeckung durch das Parlament. Diese sollte nicht lange auf sich warten lassen, denn die Stadtverordneten votierten einstimmig für das junge Paar. „Zwei junge, sympathische Menschen wollen mit uns gemeinsam den Weg gehen. Wir freuen uns sehr über Ihre Bereitschaft, diese Aufgabe zu übernehmen“, sagte Stadtverordnetenvorsteher Bernd Seipel. Lisa und Felix Hoffmann hatten sich nach einem öffentlichen Aufruf als einzige Bewerber gemeldet. Lisa Hoffmann ist 25 Jahre und Lehramts-Studentin für Berufsschule, ihr Mann (30) arbeitet als Maschinenbautechniker bei einer Firma in Sechshelden. In ihrer Freizeit reisen sie gerne und sind sportlich aktiv. „Wir sind kontaktfreudig und zeitlich flexibel“, erklärten die beiden in ihrer Bewerbung. In einer ersten Pressekonferenz am Donnerstag stellte sich das Paar der Öffentlichkeit vor. Bürgermeister Schramm sprach von einem „weiteren Meilenstein“. „Es ist geschafft – wir haben ein Hessentagspaar – und ich sehe nur freudige Gesichter, weil das richtige Paar sich gemeldet hat.“ 

„Ich sehe nur freudige Gesichter, weil das richtige Paar sich gemeldet hat“

Die Konstellation sei für alle toll – auch weil zwei Stadtteile (Lisa Hoffmann stammt aus Steinbach) vertreten seien. „Ich hoffe, dass das Paar nach dem Fest eine ganz tolle Geschichte erzählen kann“, blickte der Bürgermeister voraus. Ebenso wie Haiger „für immer Hessentagsstadt bleiben wird“, werde auch das Paar „für immer Haigerer Hessentagspaar bleiben“. Auch der Hessentagsbeauftragte Timo Dietermann zeigte sich von der Bewerbung begeistert. „Die beiden werden gute Botschafter Haigers sein, weil sie sich auch sehr auf den Hessentag freuen“, sagte Dietermann. Durch den Hessentag könne Haiger „viele tausend Menschen erreichen, die ohne das Landesfest nie nach Haiger gekommen wären“. 

Gute Botschafter der Stadt 

Wie Felix Hoffmann berichtete, hatte er bereits 2016 Kontakt zum damaligen Herborner Hessentagspaar Janina Till und Cetin Celik. „Wir haben uns damals schon gedacht, dass man das mal probieren kann“, blickte Hoffmann zurück. Es handele sich um eine „reizvolle Herausforderung“, ergänzte seine Frau Lisa: „Ich denke, wir werden ganz viele Erfahrungen sammeln.“ Man habe einige Zeit überlegt und von allen Seiten Zuspruch erhalten: „Auch die Familie hat gesagt – das passt prima zu Euch!“ Beide freuen sich auf die zehn Tage und hoffen vor allem auf schönes Wetter und darauf, „dass die Menschen unbeschwert feiern und die Tage genießen können“. Es sei interessant zu beobachten, live dabei zu sein und mitzubekommen, was im Hintergrund läuft, meinte Lisa Hoffmann: „Das ist eine ganz andere Perspektive als wenn man nur als Gast dabei ist.“ Ihr Mann Felix arbeitet nebenbei als Discjockey und hat schon aus dieser Perspektive Veranstaltungs-Erfahrung. Am Hessentag interessiert ihn „die Gemeinschaft und das gemeinsame Erleben des Geschehens“. 

„Alle sollen sehen, wie schön wir es in Hessen haben“ 

„Wir wollen feiern, dass wir aus Hessen kommen. Und natürlich wollen wir alle Bewohner des Dreiländerecks mit einbeziehen. Die sollen sehen, wie schön wir es in Hessen haben“, sagte Lisa Hoffmann, die keine Bedenken hat, den anstrengenden Hessentag bewältigen zu können. „Das werden wir schaffen, auch wenn es bestimmt kräfteraubend wird“, ist sie überzeugt. Ihr Wunsch ist es, „dass es ein Fest der guten Laune wird und über die zehn Tage hinaus wirkt“. Der nächste Termin des Paares ist die Kostümvorstellung. Eine Jury hat vor wenigen Tagen ein Kostüm ausgesucht, das die Haigerer Schneiderin Birgit Pfaff (Stoffe & Design) entworfen hatte. In Kürze wird Maß genommen.